Das Team: wir haben unser Match gefunden! – Nicole Sigl (Content Marketing)

Tja an dieser Stelle fällt es mir dann doch schwer die richtigen Worte zu finden. Wie beschreibt man sich wohl selbst am besten?

Vielleicht zuerst einmal mit einem Bild?

Nicole Sigl

Berufsbezeichnung: WerkstudentIn Content Marketing

Ich bin also die Nicole und kümmere mich derzeit um die Contentstrategie von Agenturmatching. Die meisten unserer Texte, die ihr auf unseren Social Media Kanälen lest, auf unserem Blog verfolgt und natürlich auch auf anderen Blogs als Gastbeiträge bewundern könnt, stammen von mir. Ob mir das Schreiben im Blut liegt? Das kann ich nicht so genau sagen. Auf jeden Fall liegt es in meiner Seele, denn mein erstes „Werk“ habe ich bereits in der 2. oder 3. Klasse verfasst (so genau kann ich das nicht mehr sagen) und es ging dabei um Geister und Käse 😉

Bevor ich zu Agenturmatching kam, habe ich bereits für 2 Jahre bei windeln.de als Texterin gearbeitet. Zudem war ich für ein weiteres Jahr Teil eines Agenturteams und kenne mich schon seit längerem in der Branche aus. Die Kreativität der Szene fasziniert mich immer wieder aufs Neue und ich beschäftige mich gerne mit allen Tricks und Kniffen, die es den Agenturen ermöglichen ihre Kunstwerke an den Mann, die Frau, die Website und vor allem in die Herzen der Menschen zu bringen.

Außerhalb meiner Werkstudententätigkeit studiere ich an der Universität Augsburg im Masterstudiengang “Sozialwissenschaftliche Diskursforschung”. Hierbei handelt es sich um einen Studiengang, der vor allem die beiden Themenbereiche Soziologie und Politik miteinander verbindet. Für mich besonders interessant sind dabei internationale soziale Kontexte und politische Handlungsstrategien.

In meiner Freizeit schreibe ich Gedichte und Kurzgeschichten. Außerdem arbeite ich zusammen mit einigen Freunden an einem Online Magazin für die alternative Szene. Wenn man mich einmal nicht vor dem Computer antrifft, bin ich meistens unterwegs oder übe eine besondere Bauchtanzart die sich „Tribal Fusion“ nennt.

Meine beiden Lieblingszitate stammen von Joseph Conrad und Mark Twain:

“Das Ziel des Schreibens ist es, andere sehen zu machen”
(Joseph Conrad)

“Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Wörter weglassen.”
(Mark Twain)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.